AGS: Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

Laudatio Dr. Köster 3.2.18

Laudatio zur Ehrung von Dr. Thomas Köster als "Freund der AGS" am 03.02.2018, gehalten von André Brümmer

Lieber Herr Dr. Köster

Im August des vergangenen Jahres hat der Landesvorstand der AGSNRW beschlossen, erstmals eine Persönlichkeit als „Freund der AGS“ auszuzeichnen. Diese Person soll in besonderer Weise Zielen der AGS nahestehen und der AGS verbunden sein, unabhängig von einer SPD- Mitgliedschaft.

 

Kenner der AGSNRW wundert es nicht, dass Sie als unser erster Preisträger vorgeschlagen und einstimmig benannt wurden.

 

Zunächst ein kurzer Blick auf Ihre Vita:

Ihre Wiege stand im Jahr 1946 im Sauerland, Ihr Vater war Kürschner- Meister.

An der Universität Köln absolvierten Sie ein Studium der Volkswirtschaft mit dem Abschluss eines Diplom- Volkswirtes. 1984 promovierten Sie zum Doktor der Staatswissenschaften.

Ihre nationalen und internationalen Veröffentlichungen fanden große Beachtung.

Ihr Einsatz für das Handwerk begann bereits 1972 als persönlicher Referent von Georg Schulhoff, dem Präsidenten der HWK Düsseldorf. Der Kammer blieben Sie beruflich treu: Zunächst als Geschäftsführer, dann, ab 2004 als Haupt- Geschäftsführer. Vom 1984 bis 2010 waren Sie zudem HGF des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstages.

Seit 1970 engagieren Sie sich für die CDU, u.a. in der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung NRW .

Ihre Arbeit als Vorsitzender des Arbeitskreises Mittelstand des Bundes Katholischer Unternehmer e.V. (BKU) ist bezeichnend für Ihr Bekenntnis zur Katholischen Sozial- Ethik.

Sie hatten, nur als Beispiele eines erfolgreichen Engagements, maßgeblichen Anteil am Zustandekommen

  • des nordrhein-westfälischen Ausbildungskonsenses,
  • der NRW-Gründungs- und Mittelstandsoffensive GO!,
  • der Gründungsförderung für Handwerksmeister in NRW mit der „Meistergründungsprämie“.

Geehrt wurden Sie nicht nur mehrfach vom Handwerk, sondern auch mit dem Verdienstorden des Landes NRW und dem

Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Diesen bedeutenden Auszeichnungen soll heute eine weitere folgen: in bescheidener Form, aber für uns, der AGSNRW in herausragender Art und Weise:

Zum Grund, warum auch wir Sie heute ehren wollen, nur so viel:

Die AGSNRW und Sie stehen seit Jahren in engem Kontakt und Austausch miteinander, schon seit Ihrer Zeit als Hauptgeschäftsführer der HWK Düsseldorf und des NWHT. Diese Verbundenheit hatte Bestand über den Zeitpunkt Ihrer Pensionierung hinweg. Sie bekam eine neue inhaltliche Grundlage, als Sie, DR. Köster, das „Kompetenzzentrum Soziale Marktwirtschaft“ gründeten und sich dort seither für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft engagieren. „Haftung und Verantwortung“ von Unternehmerinnen und Unternehmern ist beispielsweise ein gemeinsames Thema der AGS und von Ihnen.

Auch die Ausrichtung und der Besuch von Veranstaltungen verbindet uns.

Ein reger Austausch der Meinungen ist kennzeichnend für unsere Beziehung, meist einvernehmlich, und wenn konträr, dann fair und konstruktiv.

Es zeigt sich: Ein gutes Miteinander, über Parteigrenzen hinweg ist möglich. Gerade in diesen Zeiten ist das nicht selbstverständlich.

Gegenseitiger Respekt und Vertrauen, das waren immer und sind weiter die Grundlagen unserer Zusammenarbeit.

Es besteht also eine langjährige Partnerschaft, nicht nur beim gemeinsamen Engagement für das Handwerk.

All das lässt es zu, Sie als einen

Freund der AGS

bezeichnen zu dürfen. Darauf sind wir stolz.

Und dementsprechend wollen wir Sie heute gerne auszeichnen.

Wir danken Ihnen, dass Sie heute zu unserer Landeskonferenz gekommen sind, um diese Anerkennung anzunehmen.