AGS: Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

AGS-

Arbeitsgemeinschaften

„AGS:KOMPAKT“: Eine Chronik und mehr...

Ein Interview mit dem AGSNRW- Ehrenvorsitzenden Dipl. Ing. André Brümmer

Seit mehr als 10 Jahren unterhält die AGSNRW einen Informationsdienst, der sich aktuell  "AGS:KOMPAKT" nennt. Die 100. Ausgabe von AGS:KOMPAKT ist in Arbeit. In einem Interview berichtet André Brümmer über die Geschichte des AGSNRW- Info- Dienstes und mehr. 

 

AGS:KOMPAKT: Die 100. Ausgabe von AGS:KOMPAKT ist in Arbeit. Macht Sie das stolz?

Ja, darauf können alle Beteiligten sehr stolz sein.

AGS:KOMPAKT: Wer hatte die Idee zu diesem Projekt?

Unser leider verstorbener NRW-Landesvorsitzender Gerd Teulings, von Beruf Journalist.

Im Frühjahr 2007 entwickelte er in Zusammenarbeit mit Michael Henke die Idee zu einem regelmäßigen Informationsdienst für die Mitglieder der AGSNRW. Er organisierte ein Redaktionsteam, zu dem ich auch schon gehören durfte.

Im Mai 2007 erschien dann die 1. Ausgabe eines Newsletters der AGSNRW mit einem

Vorwort von Gerd: „Auf unserer letzten Landeskonferenz im Februar diesen Jahres

( 2007, die Red.) haben wir u.a. vereinbart, die Information und Kommunikation miteinander zu verbessern. Dazu gehört auch, Euch regelmäßig- und über die AGS-Internetpräsenz www.agsnrw.de hinaus- über aktuelle Themen zu informieren. Das wollen wir ab heute in Form eines Newsletters tun“.

AGS:KOMPAKT: Ist die Aufgabe des Newsletters, die Information und Kommunikation miteinander zu verbessern, immer noch eine Grundlage für „AGS:KOMPAKT“?, wie der Newsletter heute heißt?

Ja, eindeutig! Wir sind ein auch in der Fläche großes Land mit 43 SPD-Unterbezirken, zu denen wir Kontakt halten wollen. Mit persönlicher Präsenz schaffen wir das nicht. Außerdem erreichen wir mit AGS:KOMPAKT längst nicht nur unsere Mitglieder. Verbände und Organisationen gehören genauso zu unseren Abonnenten wie Funktionäre der Partei .

AGS:KOMPAKT: Ist der Bezug kostenlos?

Ja. Jeder Interessent kann sich auf unsere WEB-Seite agsnrw.de anmelden und auch jederzeit das Abonnement wieder kündigen.

AGS:KOMPAKT: Erreichen Sie mit AGS:KOMPAKT über Ihre Abonnenten hinaus weitere Leser?

Ja. Jede neue Ausgabe findet ihren Platz in der NRWSPD- „Dienstagspost“, mit Link und Inhaltsangabe. Wir erreichen so alle Mandatsträger und „Hauptamtlichen“ der NRWSPD.

AGS:KOMPAKT: Wie ging es nach 2007 weiter?

Ab Ausgabe Nr. 3 erhielt der Newsletter von Michael Henke ein neues Layout und einen neuen Titel: „AGS:NACHRICHTEN“. Ein fester Bestandteil des Inhaltes wurde ein Vorwort des Landesvorsitzenden: Zum Inhalt der Ausgabe und zu aktuellen politischen Themen. Dazu kamen (und kommen bis heute) Berichte über Veranstaltungen und zu Themen, die z.B. für Selbständige, Freiberufler und Handwerker von Bedeutung sind. Berichterstattung und kritische Auseinandersetzung mit Themen der Partei gehören ebenso zum Inhalt wie „Blicke über den Tellerrand“: Gast- Kommentare, Presseartikel mit Kommentierungen etc..

Nicht immer sind unsere veröffentlichten Beiträge „auf Parteilinie“, aber immer verbunden mit kritischer Solidarität. Wir berichten eben aus der speziellen Sicht der Selbständigen.

AGS:KOMPAKT: Erhalten Sie Unterstützung von der NRWSPD? Alle Mitwirkenden arbeiten ehrenamtlich, und das mit erheblichem Zeitaufwand! Von der Landespartei erhalten wir, wie eben geschildert, Unterstützung bei der Verbreitung. Mein besonderer Dank gilt der Pressestelle der NRWSPD und unserem hauptamtlichen Betreuer Thorsten Rupp.

AGS:KOMPAKT: War die Entwicklung der AGS:NACHRICHTEN nach 2007 kontinuierlich?

Nein, mit dem Tod unseres Landesvorsitzenden Gerd Teulings am 28.8.2009 übernahm ich nicht nur den Landesvorsitz, sondern auch die Verantwortung für unseren Info- Dienst.

Die Fortsetzung dieses Projekts wäre ohne die Unterstützung vieler, vor allem aber von Michael Henke nicht möglich gewesen. Ab der 77. Ausgabe im März 2014 erfolgte eine Umstellung. Noch aktuellere Berichterstattung, verbunden mit weniger Arbeitsaufwand waren gefordert, da das bisherige, von Michael gestaltete Layout jeder neuen Ausgabe sehr ansprechend und professionell, aber auch sehr zeitaufwendig war. Aktuelle Berichterstattung wird seitdem direkt auf unserer WEB- Seite agsnrw.de veröffentlicht. Eine Auswahl erscheint als Anriss mit Link auf den vollständigen Beitrag in dem Nachfolge- Infodienst „AGS:KOMPAKT“, weiterhin um einen Leitartikel ergänzt. Die technische Umsetzung und der Versand erfolgt nun durch Frank Schwalfenberg. Inhaltliche Unterstützung erhalte ich von Susanne Brefort, unserer Landesvorsitzenden.

AGS:KOMPAKT: Was ist die Aufgabe von AGS:KOMPAKT? Neugier auf unsere aktuelle Web-seite wecken und immer wieder in Erinnerung rufen: Die AGSNRW setzt sich für die Interessen Selbständiger ein. Ob Mittelstandsgesetz NRW, Regulierung der Ladenöffnungszeiten, Soziale Absicherung (Solo-) Selbständiger: Die AGSNRW ist beteiligt.

Viele hundert „Klicks“ unserer Leserinnen und Leser auf Artikel zeigen, dass an unserer Berichterstattung großes Interesse besteht. Wir erreichen nicht nur viele der ca. 6000 Mitglieder der AGSNRW, sondern auch nicht-parteigebundene Leser, auch bundesweit.

AGS:KOMPAKT: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Das es uns weiterhin gelingt, das Interesse an der AGSNRW wach zu halten und den Anliegen Selbständiger eine Stimme zu geben. Dazu brauchen wir noch Hilfe: Passende Artikel sind z.B. stets willkommen. Dann können wir dieser HUNDERTSTEN Ausgabe von AGS:KOMPAKT noch viele weitere folgen lassen.

AGS:KOMPAKT: Danke für das Gespräch und viel Erfolg.