AGS: Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

Neujahrsgrüße

Gesellschaft


Abra Kadabra: 2020 wird gut!

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Leser*innen.

Wieder geht ein Jahr zur Neige. Für jeden von uns lässt es andere Erinnerungen zurück: Gute, weniger Gute und evtl. auch schlechte Erinnerungen. 

Die schlechten Ereignisse des vergangenen Jahres möget Ihr schnell vergessen und, falls sie Folgen für das nächste Jahr haben, gut damit zurechtkommen.

Die guten Ereignisse der Vergangenheit mögen durch noch mehr ihrer Art übertroffen werden. In 2020 und in weiteren Jahren. 

 

Ob beruflich oder privat: Was erwartet uns, was bringt die Zukunft?

Es beginnt nach dem chinesischen Kalender das Jahr der Ratte:

Das Jahr der Ratte wird uns kreative Energie bringen, eine Energie, die sich manifestieren kann, indem sie viele Dinge erfüllt, die Sie sich in Ihrem Leben wünschen. 

Sie werden die Gewissheit haben, dass alles möglich ist, dass Sie der Schöpfer Ihres eigenen Lebens sind und dass Sie die Kraft haben, zu sein, wer immer Sie sein wollen.

Daran glaubt Ihr nicht? Ich leider auch nicht. Aber: Diese Prophezeiungen sind eigentlich zu schön, um nicht daran zu glauben und zu versuchen, sie umzusetzen. Warum glauben wir immer nur an Fakten? Wie im Märchen gibt es gute und böse Zauberer in dieser Welt. Lassen wir uns von denen verzaubern, die Gutes im Sinn haben. Und die Bösen vertreiben wir aus ihren Ämtern und aus unserem Sinn. 

Also:

Raffen wir uns auf, und wecken wir in uns diese kreative Energie, auf dass sie uns die Umsetzung unserer Pläne ermöglicht. 

Und noch ein Hinweis: Positive Prophezeiungen gibt’s nicht nur aus China! In Köln und Umland kennt man das Kölsch Grundgesetz und weiß schon lange: 

 

Artikel 1: Et es wie et es. 

(„Es ist, wie es ist.“)
Sieh den Tatsachen ins Auge, du kannst eh nichts ändern.

Artikel 2: Et kütt wie et kütt.
(„Es kommt, wie es kommt.“)
Füge dich in das Unabwendbare; du kannst ohnehin nichts am Lauf der Dinge ändern.

Artikel 3: Et hätt noch emmer joot jejange.
(„Es ist bisher noch immer gut gegangen.“)
Was gestern gut gegangen ist, wird auch morgen funktionieren.
Situationsabhängig auch: Wir wissen, es ist 
Murks, aber es wird schon gut gehen.


In diesem Sinne:

Nicht nur für 2020 gilt: 

MACHT WAS DRAUS!

Liebe Grüße 

André Brümmer

Ehrenvors. AGSNRW

-AB-