AGS: Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

AGS in Bottrop hat gewählt

Unterbezirk


Susanne Brefort

AGS Bottrop wählt neuen Vorstand: Vorbereitungen für die Ausbildungsplatzbörse laufen

Die Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD (AGS) hat am 17.06.2015 in Bottrop ihren Vorstand neu gewählt. Als Vorsitzende wiedergewählt wurde Susanne Brefort, ihr Stellvertreter sind Matthias Fischer und Dieter Luyken, Schriftführer Lothar van Fürden. Als Beisitzer gewählt wurden Jürgen Bartetzko,Guido Klossok, Irmtraud Luyken, Bernhard Maas, und Ralf Mader. Die alte und neue Vorsitzende bedankte sich vor allem bei Andreas Todt, dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA), der die Sitzung souverän leitetete.

Spannend gestaltete sich die Diskussion um die ersten Erfahrungen mit dem Mindestlohn. "Dabei stellt sich schnell heraus, dass wir nicht der Klassenfeind sind", so Brefort, "Gerade die Unternehmer in der SPD haben den Mindestlohn von Anfang an unterstützt." Gemischt sind die Erfahrungen mit der dazugehörenden Dokumentationspflicht. Doch auch das, so Brefort weiter, sei ja eigentlich nichts neues.

Der neue Vorstand hat bereits ein volles Programm, so die Vorsitzende weiter, denn die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft stecken bis über beide Ohren in der Planung für die nächste Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse, die am 28.August wieder auf dem Berliner Platz in Bottrop stattfinden wird. Eine ganze Reihe auch große Unternehmen haben sich angekündigt, damit die Jugendlichen möglichst noch in 2015 einen Ausbildungsplatz finden.

Zum ersten Mal findet die Veranstaltung als Kooperation mit der AGS Gelsenkirchen statt, so dass sich der Interessentenkreis bei Ausbildern und Auszubildenden glatt verdoppelt. Schirmherr dieser Veranstaltung ist übrigens der NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

Für Unternehmen und Ausbildungssuchende ist die Veranstaltung kostenfrei. Interessierte Unternehmen, die noch teilnehmen möchten, können sich unter kontakt@ags-bottrop.de mit der Vorsitzenden in Verbindung setzen.