AGS: Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

Bildungsziel in NRW: Kein Abschluss ohne Anschluss

Schule und Bildung

Kein Abschluss ohne Anschluss

Dieses wichtige Ziel der Landesregierung NRW wird konsequent verfolgt. Es lohnt sich auch für Unternehmen, dieses Ziel zu begleiten. Schließlich ist der Mangel an ausbildungsfähigen jungen Leuten bei vielen Betrieben ein ernsthaftes Problem.

Eine neue Broschüre „ Übergang Schule-Beruf in NRW neu gestalten“ informiert über ein großes Anliegen unserer Ministerpräsidentin und des Arbeitministers.

 

Mit einer Broschüre, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, informiert das NRW-Arbeitsministerium zum Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Ausführlich wird beschrieben, wie der Übergang Schule-Beruf in Nordrhein-Westfalen neu gestaltet und landesweit umgesetzt wird.

Im Interview erläutert u.a. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die zentrale Bedeutung des Landesvorhabens im Rahmen der Präventionspolitik des Landes. „Wir wollen den jungen Menschen einen guten Start in ein selbstbestimmtes Leben öffnen und gleichzeitig dem Fachkräftemangel begegnen.“

Die Broschüre enthält weitere Beiträge der Minister Guntram Schneider und Sylvia Löhrmann sowie Statements von Akteuren und Jugendlichen und steht zum Herunterladen oder Bestellen bereit.

ffnet externen Link in neuem FensterBroschüre herunterladen (PDF)

Mehr Informationen/Quelle: