AGS: Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

C.Bielefeld zum Rücktritt von AKK

Bundespolitik

Stellungnahme der AGS NRW

zum Rücktritt der CDU Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer:

Die Vorfälle in Thüringen und auch jetzt in Sachsen haben eine deutliche Führungsschwäche zu Tage befördert.

Thüringer und nun auch sächsische Politiker*innen unterstützen eine zutiefst rechts gerichtete Partei. Eine Partei, welche auch Einwanderung von dringend benötigten Fachkräften ablehnt. Fehlende Fachkräfte können künftig aber der gesamten Wirtschaft schweren Schaden zufügen.

Daher löst dieser Schulterschluss mit der AFD durch Teile der CDU und der plötzliche Rücktritt der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer eine sehr große Unsicherheit bei der Wirtschaft aus, welche so in unseren Augen nicht mehr tragbar ist.

Carsten Bielefeld, Vors. der AGSNRW