AGS: Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

Ist die Rente noch zu retten?

Veranstaltungen

Spätschicht

Altersarmut droht! Ist die Rente noch zu retten?

Auf diese Frage gibt es eine Antwort: Das  Rentenprogramm der AGS!

Diese Programm wurde im Rahmen  einer bundesweiten Veranstaltungsreihe am 16.Mai 2019 in Herne vorgestellt.

Der Poltikwissenschaftler und Armutsforscher Prof. Dr. Christoph Butterwegge konnte als Referent gewonnen werden. Auf dem Podium standen Rede und Antwort:

Carsten Bielefeld, Stellv. Vors. AGSNRW, Mitgl. AGS Bundesvorstand

Sven Matterne, Selbstständiger Rentenberater

Walter Bender, Sozialökonom

Die Moderation erfolgte durch Thomas Schmid (Neue Beratungsgesellschaft /Erfurt)

Rentenkonzept 2.0 der AGS                            

Die AGS hat ein Rentenkonzept entwickelt. 

Warum beschäftigt sich die AGS mit diesem Thema?

  1. Viele Selbständige sind unzureichend Alters- abgesichert
  2. Wir tragen Verantwortung für unsere MitarbeiterInnen
  3. Wir haben Mitglieder mit entsprechender Kompetenz.

Federführend: AGS Herne

Autoren:

Sven Matterne Vers. Fachmann IHK

Andreas Sutter BA Freier Journalist und Autor , Bachelor Vers.- Management

Walter Bender Sozialökonom

Link zum zusammenfassenden Entwurf  "Rente 2."  

 

Chronik: Übernahme durch AGS- Bundesvorstand mit dem Auftrag zur Weiterentwicklung (Stärkere Berücksichtigung der Absicherung Selbständiger)

Weiterentwicklung in 6 Regionalkonferenzen in ganz Deutschland

u.a. in NRW am  16.5. in Herne, 

Geplant: Abschlussveranstaltung in  Berlin mit Hubertus Heil, Presse, Funk und Fernsehen