AGS NRW

Veranstaltung zum Datenschutz

Veranstaltungen

Veranstaltung der AGSNRW am 20.06.2018 in Bottrop

Datenschutz versus Abmahnwelle: Informationsbedarf bei Unternehmen und Vereinen

Die Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD (AGS) organisierte am 20.06. im Cottage Pub Bottrop einen Informationsabend mit kompetenter Besetzung. Vertreter aus Unternehmen und Vereinen konnten ihre Fragen stellen

Dass zur Ende Mai in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) noch reichlich Informationsbedarf besteht, war den Organisatoren von der Arbeitsgemeinschaft Selbständige (AGS) vorher klar. Dass so viele Vereine und Unternehmen noch so viele Fragen haben, hat dann doch überrascht.

"Wir waren komplett ausgebucht", so Susanne Brefort, die Vorsitzende der Landesorganisation AGSNRW, "Sogar die Warteliste war voll!" Dennoch musste niemand nach Hause geschickt werden und viele Fragen fanden eine Antwort.

Dafür verantwortlich waren die geladenen Experten. Karsten Felske, Justitiar der Handwerkskammer Münster, konnte gleich zu Beginn die Gemüter beruhigen: "Wir haben im gesamten Kammerbezirk bis jetzt genau eine Abmahnung wegen DSGVO. Und die ist fehlerhaft." Felske stellte auch klar, dass es bei der Verordnung um etwas Gutes geht, nämlich um Datenschutz: "Wir alle wollen wissen, was mit unseren Daten geschieht, wer die speichert und wer damit arbeitet. Um nichts anderes geht es hier."

Der zweite Fachmann, Frank Slingerland, selbständiger IT-Experte und Mitglied im Vorstand der AGSNRW, nannte den zentralen Punkt: "Wenn ich eine Geschäftsbeziehung mit jemandem habe, brauche ich seine Daten. Diese Daten darf ich auch speichern. Daran ändert sich auch nichts."

Im Verlauf gingen Felske und Slingerland dann ins Detail, klärten Fragen von Datenhaltung bis Internetauftritt.

Auch in ihrer Kritik an der Verordnung waren die Referenten sich einig: "Da hätte die Politik viel früher drüber kommunizieren müssen. Die Verunsicherung in den Unternehmen und den Vereinen ist ja da. Das hat was mit Informationsdefiziten zu tun."

Die AGS hat angekündigt, hier politisch aktiv zu werden, ein entsprechender Antrag der AGSNRW liege bereits bei Katarina Barley, der Ministerin für Justiz und Verbraucherschutz.

Das Feedback zur Veranstaltung war durchweg positiv: "Das Thema ist aktuell, da bleiben wir dran", so Susanne Brefort, die die Veranstaltung auch moderierte.

Foto: Die Referenten des Abends, Frank Slingerland, AGSNRW, und Karsten Felske, HWK Münster. In der Mitte Susanne Brefort, AGSNRW, die den Abend moderierte

 

 

 

 

Die DSVGO soll dem Verbraucher einen wichtigen Vorteil bringen, nämlich die Kontrolle über seine Daten, ein berechtigtes ud wichtiges Anliegen.

Mit diesen Daten sind Unternehmen in den letzten Jahren teilweise fahrlässig umgegangen, auch ein schwunghafter Handel mit unseren Daten hat sich etabliert. Dass den Verbrauchern die Rechte und vor allem die Kontrolle über seine Daten zurückgegeben werden sollen, ist also zunächst einmal gut und sinnvoll.

Kleinunternehmen - und noch viel mehr Vereine! - haben jetzt allerdings ein Problem: die wenigsten waren sich während der zweijährigen Übergangsfrist der geänderten Rechtslage bewusst und mühen sich nun hektisch, einer zu erwartenden Abmahnwelle entgegenzutreten.

Auch fehlt es oft an Ressourcen, die Verordnung rechtssicher umzusetzen.

 

Was also tun?

Die Webseite abmelden?

Keinen Kunden mehr anschreiben?

Teure Experten einkaufen?

Und vor allem: wie umgehen mit kostenpflichtigen Abmahnungen der spezialisierten Anwaltskanzleien?

 

Die Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der NRWSPD (AGSNRW) nimmt sich des Themas an und veranstaltet daher am 20.06.2018 um 19.00 Uhr im Cottage Pub Bottrop, Herzogstr. 58 eine Experten- und Fragerunde. Gäste sind der IT-Experte der AGSNRW, Frank Slingerland, sowie Karsten Felske, Justiziar und Datenschutzbeauftragter der Handwerlskammer Münster, die Moderation übernimmt Susanne Brefort, Vorsitzende der AGSNRW.

Fragen an die Experten sind herzlich willkommen!

Die Teilnahme ist kostenlos, zu einem Imbiss und Kaltgetränken lädt die AGSNRW ein.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitte die Vorsitzende Susanne Brefort um Anmeldung per E-Mail unter susanne@brefort.de

 

 
 

AGS aktuell:

Termine: Bitte aktuelle Termine beachten unter der Rubrik: "Termine", Kopfleiste.

Zitat(e) des Monats:

Die SPD ist nicht auf der Höhe der Zeit“. 

Peer Steinbrück, 03.03.2018 im Spiegel

 

 Ein Zitat, stets aktuell:

"Und sie (die SPD) muss sich dafür verantwortlich fühlen, dass wir genügend Leute haben, die ein Unternehmen gründen oder durch eine klassische Berufsausbildung oder ein Studium auf dem Arbeitsmarkt ein ordentliches Einkommen erzielen können."

Olaf Scholz im "Spiegel" 4.6.2016

"...die SPD muss auch zur Partei der Selbstständigen werden.“  

Martin Schulz, FMG 10.2017 zur Erneuerung der SPD

Ein Zitat, dass auch in Zukunft Geltung haben muss:

"Die SPD ist mehr als der Betriebsrat der Nation! Wir müssen den Beweis erbringen für Wirtschaftskompetenz bei der SPD".

Sigmar Gabriel auf der Bundeskonferenz der AGS, Berlin, 28.03.2014

Dazu aus einem "Bild"-Interview am 31.7.2014: "Die SPD darf sich nicht damit zufrieden geben, für die soziale Seite der Gesellschaft zuständig zu sein"

 

AGS:KOMPAKT, unser Info-Dienst

Die AGS in NRW betreibt einen kostenlosen Online- Informationsdienst: AGS:KOMPAKT. In jeder Ausgabe wird neben einem Leitartikel Lesenswertes der letzten Wochen von unserer WEB-Seite AGNRW.de verkürzt zusammengefasst, denn:   "AGS:KOMPAKT " erreicht deutlich mehr Leser als unsere Web-Seite! Dort werden wir weiterhin zeitnah und unabhängig vom jeweiligen Redaktions- Schluss informieren.   

Die Redaktion

Neugierig? Zu: AGS- Kompakt abbonnieren:

Zur aktuellen Ausgabe Nr. 103:

Zur Jubiläumsausgabe Nr. 100:

Zu den Ausgaben von "AGS:KOMPAKT" (ab März 2014):

Zu den Ausgaben der "AGS:NACHRICHTEN", Nr. 55 in 2012 - Nr 76 in 2014 :

 

Die AGSNRW: Interaktiv

Internet: www.agsnrw.de
Facebook: AGSNRW Facebook-Gruppe
Twitter: @agsnrw
E-Mail: info@agsnrw.de

 

AGSNRW-Infomaterial

Die AGS hat für sich ein Leitbild entwickelt:

Das Grundsatzprogramm der AGS

Positionspapier zur Unternehmerverantwortung

Gründung einer AGS:

60 Jahre AGS: Feier am 4.11.2013 in der HWK Düsseldorf

AGS-Bundeskonferenz 2014 in Berlin:

AGS- Bundeskonferenz 2016 in Berlin

AGSNRW-Finanzmarktpapier 9/2014:

AGSNRW-Pressemitteilung 11/2014:

AGSNRW Landeskonferenz 2/2016

AGSNRW Landeskonferenz 2018

  • Beschlussbuch

AKTUELLE Flyer und Broschüren der AGS:

Flyer der Bundes-AGS zur Finanzierung der AGS:

Flyer AGS/SPD: Wir können mehr!

Koalitionsvertrag GroKo SPD / CDUCSU

 

Image-Film der AGS

Imagefilm AGS

 

Mitarbeit

Mitarbeiten-Mitentscheiden-Mitglied werden Mitarbeiten kann man in der AGS, ohne SPD-Mitglied zu sein. Einfach eine Nachricht senden. Wir antworten bald:
  • Kontakt aufnehmen
  • Der Weg zur SPD-Mitgliedschaft ist dann nicht mehr weit:
  • Mitglied werden (Informationen)
  •  

    Das Parteiprogramm der SPD

    Politik für die solidarische Mehrheit in NRW:

    Das Regierungsprogramm 2017 der SPD:

     

    Banner-Land

    Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
     

    Unser Partner: Die WebSozis

    Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis
     

    Die Bundes-AGS informiert

    Auch die Bundes- AGS informiert regelmäßig über ihre Arbeit!

    Link zu ags-aktuell